Disease-Management-Programme (DMP)

Was ist das?

Der Begriff „Disease-Management“ kommt aus den USA und bedeutet übersetzt soviel wie Krankheitsmanagement. Gemeint sind damit strukturierte Behandlungsprogramme für chronisch kranke Patienten, die auf Erkenntnissen der evidenzbasierten Medizin beruhen. Im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) werden diese Programme auch als strukturierte Behandlungsprogramme oder Chronikerprogramme bezeichnet. Durch das organisierte und abgestimmte Vorgehen soll eine möglichst optimale Behandlung erzielt werden.

Bei folgenden Erkrankungen führen wir DMProgramme durch:

  • Diabetes mellitus Typ 2
  • KHK (Koronare Herzkrankheit) 
  • Asthma bronchiale
  • COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung)

Patienten mit diesen Erkrankungen benötigen eine umfangreiche ärztliche Betreuung, was eine gute Zusammenarbeit des Hausarztes mit verschiedenen Fachärzten, Krankenhäusern, Rehabilitationenseinrichtungen und natürlich mit den Patienten selbst voraussetzt. Dies wird durch die DMP-Programme gefördert. Sie orientieren sich an anerkannten medizinischen Erkenntnissen, so daß jeder Patient eine zuverlässige, individuelle Behandlung erhält.

Damit soll die Versorgung chronisch kranker Patienten verbessert werden, um Folgeschäden durch die Grunderkrankung zu vermeiden. Sprechen Sie uns bei Interesse an.